Veranstaltungen

26. September 2017
Gruppe 2000 (DGH)

27. September 2017
Jugendtreff (Schützenhaus)

Zahlen und Fakten

Am 31.03.2009 hatte die Gemeinde Seeth-Ekholt 828 Einwohner.
Seit dem 01.04.1994 umfasst die Gemeinde 689 ha. Davor waren es 809 ha. Es wurden
121,55 ha nach Elmshorn für 1,7 Millionen DM umgemeindet.
Davon sind 13 ha Wald und andere ökologisch wertvolle Flächen.
Von der Landwirtschaft werden rund 571 ha genutzt, verbleiben 105 ha für Strassen: Gemeindestrassen, Kreisstrassen K 21 (ehemalige Bundesstrasse 5) und K 12 (Dorfstrasse) und die Autobahn A 23, sowie Flächen für die Wohnbebauung.
Im Jahre 2009 hatte Seeth-Ekholt noch zwei landwirtschaftliche Betriebe  und 72  Gewerbebetriebe.

Gemeinde Infrastruktur

Seeth-Ekholt hat einen zweizügigen Kindergarten mit einer Elementargruppe mit 20 Plätzen und eine Familiengruppe mit 15 Plätzen.
Schulmäßig ist die Gemeinde an Elmshorn angebunden. Die Astrid-Lindgren-Schule ist ca. 5 km entfernt und mit einer öffentlichen Buslinie erreichbar. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, auch eine andere Grundschule zu wählen, in diesem Fall gibt es jedoch keine Beförderungspflicht der Gemeinde Seeth-Ekholt.
Alle weiterführenden Schulen sind ebenfall in der Stadt Elmshorn mit der öffentlichen Busverbindung zu erreichen.
Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Post, usw. befinden sich in den benachbarten Städten Elmshorn - in einer Entfernung von ca. 3 bis 5 km - sowie in Barmstedt - ca 8 km - .

Wasserversorgung

Sämtliche Grundstücke der Gemeinde haben einen Anschluss an das vorhandene zentrale Trinkwassernetz des Wasserverteilungszweckverbandes Rantzau (Dazu gehören die Gemeinden Seeth-Ekholt, Alveslohe, Bevern, Bilsen, Bullenkuhlen, Heede, Hemdingen und Langeln).

Abwasser

Sämtliche Grundstücke der Gemeinde haben einen Anschluss an das vorhandene zentrale Abwassernetz der Gemeinde Seeth-Ekholt mit Weiterleitung zum Abwasserzweckverband (AZV) Pinneberg in Hetlingen.

Abfall

Abfallbeseitigung erfolgt über die Städtereinigung West im Auftrage des Fachdienstes Abfall Kreis Pinneberg

Oberflächenwasser

Die Oberflächenentwässerung erfolgt im Wesentlichen über die vorhandenen Vorfluter. Im Neubaugebiet Olen Kamp befindet sich eine zentrale Oberflächenentwässerung mit Ableitung in das dort errichtete neue Regenrückhaltebecken.

Verkehrsanbindungen

Anschluß an das europäische Autobahnnetz durch die Autobahn A 23 von Hamburg bis Heide (zur Zeit), Anschlussstelle Elmshorn Süd (300 m von der Gemeindegrenze) und Anschlussstelle Tornesch (1400 m von der Gemeindegrenze).
Regionale Verkehrsanbindung durch die K 12 (Seeth-Ekholt - Barmstedt) - weiter zur A 7 und die K 21 ehemalige Reichsstrasse 5 von Tondern bis Königsberg - dann Bundesstrasse 5. Gut ausgebautes innerörtliches Strassenverkehrsnetz.
Der öffenliche Nahverkehr ist durch Busverbindungen (Elmshorn - Seeth-Ekholt - Bevern - Elmshorn) beschränkt gewährleistet.
Der nächste Bahnhof befindet sich in Elmshorn und mit kurzen Umsteigezeiten ist ein Anschluss an das internationale Eisenbahnnetz (Hamburg) gegeben.

Ausflugsziele

Besonderheiten von ökologischem Reiz ist die gut erhaltene bäuerliche Knicklandschaft, das kleine "Ekholter Moor" und das größer "Hammoor", dass mit der Nachbargemeinde Ellerhoop und dem "Hammoorverein" gemeinsam wieder naturnah gestaltet wird. Einen schönen Anblick in der Blüte bieten die Gemeindestraßen, die von alten Obstbaumsorten gesäumt werden (Seether Straße, Brunnenweg und Maienbrook)